Möglichkeiten zur Mithilfe

 

Bankdaten

Afrika Hilfe
Luzerner Kantonalbank
IBAN CH84 0077 8158 4435 1200 2

Sämtliche Verwaltungs und Reisekosten unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden aus dem eigenen Sack bezahlt. Ihre Spende kommt zu 100% dem Projekt zu gut, für das Sie sie bestimmt haben. Natürlich sind wir auch dankbar für Beiträge, die nicht für einen expliziten Zweck bestimmt sind, damit wir eben auch die weniger populären Aufgaben, wie z.B. die Transportkosten und Importgebühren bezahlen können.


Container-Jack

 

Was?
Container-Jack 24 ton – CJ2 mit 4 x 10 Tonnen Ketten-Liften, manuell bedienbar

Für wen?
Kibidula-Farm

Wozu?
Immer wieder werden Container angeliefert, die meist auch gleich an Ort bleiben. Oft sollen sie auch von einem Ort an einen anderen verschoben werden. Einen geeigneten Kran gibt es im näheren Umfeld nicht. Ihn kommen zu lassen kostet ein Vermögen, welches schlicht nicht zur Verfügung steht. Mit diesem super Gerät (siehe Film auf http://www.containerjack.co.za) könnten nicht nur die eigenen Bewegungen auf eine viel sicherere Art und Weise bewerkstelligt werden als bisher, nein diese Installation könnte auch im grösseren Umkreis in Lohnarbeit vermietet werden. Damit erhalten wieder ein paar Leute einen Arbeitsplatz und es können Einkünfte generiert werden, die nicht nur den einwandfreien Unterhalt des Gerätes sicherstellen sondern auch noch etwas darüber hinaus. Occasionen sind schwer zu erhalten und für eine solche Anlage würde ich gerne auf ein neues Gerät abstellen. Da kennt man die Geschichte von Anfang an und muss sich nicht mit eventuell sogar sicherheitsrelevanten Defekten herumschlagen. Heute werden die Container vom Chassis des LKW herunter von Hand ausgeladen. Das ist, je nach Inhalt, eine grosse Herausforderung. Dann wird der Container mit dem Stapler, der im Werkhof steht und abenteuerlichen Hilfsinstallationen abgeladen. So ein Container-Jack wäre da die ideale Lösung mit nachhaltigen Auswirkungen auf die Sicherheit und Rentabilität des Projektes. Wer kann helfen/mithelfen, die benötigte Summe aufzubringen?

Gesamtkosten?
ca. CHF 14'000.--
ca. € 11'500.--


Zahnarztpraxis

 

Was?
Zahnarztpraxis

Für wen?
Mwanza Hospital

Wozu?
Es ist ein Privileg, qualifizierte Ärzte anstellen zu können in Tansania. Aber ein guter Handwerker braucht eben auch einwandfreies Werkzeug, um seine Arbeit erledigen zu können. Die Gefahr ist gross, dass dieser gute Zahnarzt abwandert, wenn er dort bessere Arbeitsbedingungen findet. Siehe Bilder (nein, ich liess mich nicht wirklich behandeln... :-) Welcher Zahnarzt geht in Pension und braucht seine Praxis nicht mehr? Welcher Zahnarzt erneuert seinen Gerätepark und könnte gewisse Komponenten nach Afrika senden? Gerne darf er auch mitkommen und sich dafür einsetzen, dass die Ärzte vor Ort lernen, diese Geräte korrekt einzusetzen.


Augenklinik

 

Was?
Augenklinik

Für wen?
Heri Hospital

Wozu?
In einem der letzten von uns verschifften Container durften wir ein von Zeiss werksrevidiertes opthalmisches Mikroskop nach Heri senden. Von einem Optiker hatten wir einige Kisten mit alten Brillen erhalten, welche alle fein säuberlich mit ihren Korrekturwerten beschriftet waren. Augenkrankheiten sind auch in Tansania weitverbreitet und geeignete Kliniken rar. Auch hier gilt, was ich schon für die Zahnkliniken gesagt habe. Ein qualifizierter Arzt brauch auch ein komplettes "Werkzeugkästchen". Einige augenoptische Gerät fehlen noch, um das Heri Hospital zu einem augenärztlichen Zentrum zu machen. Das wäre insbesondere deshalb sehr wichtig, weil es sich in einem sehr armen Landesteil befindet, wo die Patienten nicht einmal das Geld haben, in eine andere Klinik zu reisen, die vielleicht einige hundert Kilometer entfernt liegt. Und die Auswirkungen der eingeschränkten Sehstärke auf das eigene wirtschaftliche Auskommen sind gravierend. Wer nicht gut sieht kann nicht gut arbeiten. Wer nicht gut arbeiten kann, hat es schwer, seinen eigenen, geschweige den die Mägen seiner Familie zu füllen.


Röntgenanlage

 

Was?
Röntgenanlage

Für wen?
z.B. Mwanza Hospital

Wozu?
Es muss ja nicht der letzte Schrei der medizinischen Entwicklung sein aber so ein Röntengerät mit zugehörigem Monitor für die digitale Bildbetrachtung wäre schon sehr nützlich und würde wohl einige Eingriffe vereinfachen oder gar überflüssig machen. Wo man heute "mal aufmacht", um zu sehen, was genau fehlt, könnte man vielleicht besser erkennen, was zu tun ist und damit dem Patienten unnötige Operationen und/oder Schmerzen ersparen. Strom ist in den guten Spitälern meist in guter Qualität vorhanden und sonst haben sie für Notfälle auch die entsprechenden Generatoren oder gar Notstromgruppen im Einsatz.


Geburtsbetten

 

Was?
Geburtsbetten

Für wen?
div. private und öffentliche Kliniken

Wozu?
Bei meinem letzten Gespräch mit Frau Dr. Lucy S. Nkya (MP), der Vizeministerin für Gesundheit und Sozialfürsorge von Tansania, war ihr erster Wunsch, dass wir in die Klinik ihres Heimatortes ein Geburtsbett liefern könnten. Mit einfachsten Mitteln wäre die zum Teil erschreckend hohe Sterblichkeitsrate bei Geburten, sowohl der Babys als auch der Mütter, drastisch zu senken. Wo werden noch funktionstüchtige Geburtsbetten und andere gynäkologische Geräte und Einrichtungen ersetzt? Wer kann uns solche zur Verfügung stellen? Sie werden in Tansania landesweit dringend benötigt.


medizinische Geräte

 

Was?
medizinische Geräte

Für wen?
div. private und öffentliche Kliniken

Wozu?
Von der kleinsten Klinik, z.B. auf Sansibar bis zu dem relativ grossen Spitalprojekt in Mwanza können überall medizinische Instrumente und Geräte gebraucht werden. Vieles haben wir schon erhalten (siehe "Bisherige Projekte": Hilfslieferungen medizinischer Geräte 2011), noch viel mehr kann gebraucht werden. Wir sammeln die Geschenke und bringen sie entweder persönlich oder senden sie mit einem Sammelcontainer, der von Zeit zu Zeit losgeschickt wird.

Preis?
nach oben offen :-)


Generatoren und Solaranlagen

 

Was?
Generatoren und Solaranlagen

Für wen?
verschiedene Projekte

Wozu?
Mit der mangelhaften und, vor allem auf dem Land, sehr schwach ausgebildeten bis nicht existenten Stromversorgung sind Generatoren aller Grösse von immenser Bedeutung. Gegenwärtig wird ein ca. 22 kVA Generator gesucht für die Werkstätten auf Kibidula im Süden des Landes. Davon hängen sowohl die mechanische als auch die holzbearbeitenden Maschinen ab. Mit kleineren, portablen Generatoren werden Besuche in den Dörfern gemacht, wo dann mit Beamer und Leinwand Präsentationen zu verschiedenen Themen (religiöse, gesundheitliche, medizinische und wirtschaftliche) abgehalten werden. Der Zulauf und das Interesse sind gewaltig. Die Menschen dort haben meist keinen TV oder Computer zu Hause also ist so eine Veranstaltung immer etwas sehr attraktives.

Preis?
Preis je nach Grösse


Feuerwehrauto

 

Was?
Feuerwehrauto

Für wen?
Kibidula Farm

Wozu?
In der Trockenzeit sind Busch- und Waldbrände eine grosse Gefahr für die Gebäude und die Anlagen auf dem Gelände der Kibidula-Farm. Letztes Jahr verbrannten hunderte von Bäumen, was natürlich einen gewaltigen wirtschaftlichen Schaden bedeutet. Jeweils in den kritischen Monaten wird der Unimog zum Feuerwehrauto umfunktioniert, indem er einen Tank und eine benzinbetriebene Pumpe erhält. Damit kann schon einiges bewirkt werden und dank seiner Geländegängigkeit kann jeder Bereich von Kibidula erreicht werden. Auch die umliegenden Dörfer dürfen auf die Hilfe von Kibidula zählen, wenn Not am mann ist. So ein richtiges, geländegängiges Feuerwehrauto mit Tank und Schnellangriff-Schläuchen wäre da schon sehr toll. Ausserdem kann es für Pumparbeiten, z.B. bei der Bewässerung der Plantagen verwendet werden. Ein Unimog wäre praktisch, da bereits ein solches Fahrzeug im Einsatz steht und die Ersatzteilbeschaffung dadurch etwas einheitlich wäre.

Preis?
ca. CHF 20'000.-- bis 40'000.--
ca. € 16'000.-- bis 32'000.--


Dieseltank mit Zapfstelle

 

Was?
Dieseltank mit Zapfstelle

Für wen?
Kibidula Farm

Wozu?
Die Kibidula-Schulfarm liegt ca. 40 Minuten Fahrzeit von der nächsten Tankstelle entfernt. Alle Fahrzeuge, die nicht regelmässig das Gelände verlassen, werden mit Kanistern betankt. Es muss also jedes Mal jemand die leeren Kannen ins Auto laden, zur Tankstelle fahren, sie auffüllen und dann wieder zurückbringen. Dann müssen sie gelagert und verwaltet werden (wer braucht wieviel Treibstoff für welches Projekt). Über alle Fahrzeuge und Maschinen gerechnet kommt da ein beträchtlicher Personal- und Finanzaufwand zusammen. Wenn Kibidula eine eigene Tankstelle hätte (siehe auch "Aktuelle Projekte" Tanker-LKW nach Tanzania versenden) hätte dies folgende Vorteile:
- günstigere Einkaufspreise dank grösserem Volumen pro Füllung
- keine unnötigen Fahrten zur Tankstelle mehr (= Zeit und Geld wird gespart)
- Versorgungsengpässe, wie sie in der Vergangenheit vorkamen, können überbrückt werden
- Kurzfristige Preisspitzen können "ausgesessen" und auch damit wieder Geld gespart werden.

Preis?
je nach Grösse zwischen CHF 6'000.-- und 25'000.-- (€ 5'000.-- bis 20'000.--)


Ambulanzen

 

Was?
Ambulanzen

Für wen?
Heri Hospital, Mwanza Hospital

Wozu?
Mit der zunehmenden Verbesserung der Strassenverhältnisse könnten heute Notfallpatienten vermehrt auch per Ambulanz erreicht werden. Wenn es denn welche gibt. Die neuen Asphaltstrassen führen leider zu einer massiven Zunahme der schweren Verkehrsunfällen, wo eine schnelle Erstversorgung der Opfer von entscheidender Bedeutung ist. Wo wird ein Geländegängiges Ambulanzfahrzeug ausgemustert, das in Afrika noch viele Jahre Menschen retten kann? Wer möchte so ein Occasionsauto finanzieren helfen?

Preis?
ca. CHF 20'000.-- bis 40'000.--
ca. € 16'000.-- bis 32'000.--


Transportflugzeug

 

Was?
Transportflugzeug

Für wen?
Kibidula Farm

Preis?
ca. CHF 2.5 Mio.
ca. € 2 Mio.